Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie hatten zusammen mit Ihren Kindern schöne und erholsame Ferien und es geht Ihnen allen gut! Vor dem Schulbeginn wollen wir Sie mit diesem Schreiben nochmals über die wichtigsten Regelungen und Neuerungen informieren.

Erfreulicherweise haben sich in den Ferien noch einige positive Entwicklungen u.a. bei der Lehrerversorgung und den Schülerzahlen ergeben, sodass Frau Prenzlin nun doch weiterhin bei uns an der Schule bleiben kann. Darüber freuen wir uns sehr. Außerdem dürfen wir neu im Kollegium Frau Tegelkamp und unsere neue FSJlerin Frau Holzwarth begrüßen.

Da uns aber trotzdem nach wie vor praktisch keine Krankheitsreserve zur Verfügung steht, wird es auch in diesem Schuljahr - zumal unter den erschwerten „Corona-Bedingungen“ - unvermeidlich zu Unterrichtsverlegungen oder Unterrichtsausfall kommen. Kommen Sie bitte in diesen Fällen auf uns zu, wenn sich daraus ein Betreuungsproblem für Sie ergibt.

Generell findet der Unterricht aber wieder zu den üblichen Zeiten, im normalen Umfang und mit voller Klassenstärke statt. Damit wir im Bedarfsfall lnfektionsketten nachvollziehen und unterbrechen können, müssen wir die Klassenstufen getrennt halten.

Das neue Schuljahr beginnt am Montag, dem 14.09.20 für alle Klassen um 8:35 Uhr. Die Kinder gehen bitte direkt in ihr „altes“ Klassenzimmer. Die Zimmer sind ab 8:25 Uhr geöffnet. Auf dem Weg ins Klassenzimmer tragen bitte alle Kinder eine Gesichtsmaske. Der Unterricht endet dann für alle um 11:20 Uhr. In der ersten Schulwoche findet am Donnerstag noch kein Nachmittagsunterricht statt. Eine Abfrage zum Betreuungsbedarf an diesem Nachmittag erhalten die Kinder am ersten Schultag. Die Schulkindbetreuung findet ab dem ersten Schultag normal statt.

Generell kommen in diesem Schuljahr die Kinder, die morgens nicht in der Schulkindbetreuung sind, bitte frühestens 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn auf das Schulgelände und gehen direkt ins Klassenzimmer, waschen sich dort die Hände und richten ihre Materialien für den Unterrichtsbeginn.

Nach wie vor tragen alle Personen während des Aufenthalts im Schulgebäude auf den Fluren, in den Treppenhäusern und im Sekretariat eine Mund-Nasen-Maske. Da es sich in diesen Räumlichkeiten nicht vermeiden lässt, dass sich die Kinder aus unterschiedlichen Klassenstufen und aus der Realschule begegnen, gilt diese Regelung auch für unsere Grundschüler. Kinder, die ihre Maske vergessen haben, bekommen eine von der Schule, die wir Ihnen dann aber jeweils mit 1,50 € in Rechnung stellen müssen.

Im Klassenzimmer können die Masken abgenommen werden. Während der Unterrichtssituationen mit engerem Kontakt zwischen Lehrkräften und Kindern wird auf Wunsch die Maske wieder von allen Beteiligten aufgezogen.

Für die große Pause bleibt der Schulhof in vier Bereiche unterteilt, die von den Klassenstufen im Wechsel genutzt werden. Hier muss keine Maske getragen werden, allerdings findet die große Pause auch bei schlechtem Wetter im Freien statt! Bitte denken Sie an geeignete Kleidung!

Sollte Ihr Kind nach der großen Pause Sportunterricht haben, wäre es hilfreich, wenn Ihr Kind auch immer eine Maske im Sportbeutel hat.

Vorerst findet noch kein Pausenverkauf durch den Hausmeister statt. Darüber, wann das gesunde Pausenbrot wieder startet, informieren wir Sie noch.

Nach Unterrichtsende verlassen alle Kinder, die nicht in die Schulkindbetreuung gehen, zügig das Schulgelände. Der Aufenthalt von Erwachsenen auf dem Schulgelände ist nur zum Bringen und Abholen der Kinder erlaubt und sollte nur von kurzer Dauer sein. Das Schulhaus darf nur zu vorab vereinbarten Terminen betreten werden.

Folgende Personen dürfen nicht am Schulbetrieb teilnehmen:

Alle Personen,

• die in den letzten 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind.

• die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

• die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen

(Fieber ab 38°C, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns)

Bitte geben Sie Ihrem Kind am ersten Schultag eine schriftliche Erklärung mit, dass keiner dieser aufgeführten Punkte vorliegt.

Dazu können Sie das Formular benutzen, das wir Ihnen bereits vor den Ferien ausgehändigt haben oder das neue Formular, das Sie im Anhang dieser Mail finden. Sollten Sie dieses nicht ausdrucken können, genügt uns vorläufig auch eine handschriftliche Erklärung.

Sollte am ersten Schultag keine Erklärung vorliegen, muss Ihr Kind während des Vormittags auch im Klassenzimmer eine Maske tragen.

Wir haben aktuell bei unserer Homepage immer wieder mit technischen Problemen zu kämpfen, sodass die Seite momentan leider nicht auf dem aktuellsten Stand ist. Wir versuchen dies aber schnellstens zu beheben, um Sie auch auf diesem Wege wieder, wie gewohnt, informieren zu können.

Wie immer dürfen Sie sich jederzeit mit Fragen und Anregungen bei uns melden.

Wir hoffen, dass wir gut in das Schuljahr starten können und freuen uns trotz Corona auf die Kinder und die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Herzliche Grüße

M. Marek, Schulleiter

 

Link zur verpflichtenden "Corona-Erklärung" der Eltern

www.ohg-lb.de

...mehr Bilder                         …mehr über Frederick