Soziale Netzwerke, Videoplattformen, Downloads, Apps, Suchmaschinen, Computerspiele, Smartphones, Castingshows und Online-Shopping – so vielfältig wie die heutige Medienwelt sind die Fragen, die sich Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte dazu stellen müssen: Wie präsentiere man sich selbst im Netz? Was ist erlaubt und was illegal? Wie geht man verantwortungsvoll mit seinen Daten um?

Antworten auf diese Fragen gibt das Programm 101 Schulen, das in diesem Jahr auch in den 4. Klassen der Osterholzschule durchgeführt wurde.

Das Programm bietet in Form von Workshops, Informationsveranstaltungen und aktiver Medienarbeit für Schülerinnen und Schüler Informationen und Anregungen zum kompetenten Umgang mit Medien. Das Programm 101 Schulen ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg des Staatsministeriums Baden-Württemberg. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) führt das Programm gemeinsam mit den regionalen Stadt- und Kreismedienzentren jährlich an mindestens 101 Schulen im Land durch. 

https://101schulen.kindermedienland-bw.de/de/startseite